Skip to main content

Der Schwingschleifer

In diesem Bereich haben wir uns auf den Schwingschleifer konzentriert und uns dabei  verschiedene Bewertungsmerkmale raus gefiltert. Dabei stellen wir euch in jedem Schwingschleifer Bericht ein neues Modell vor, wobei wir uns mehrere Produkte von unterschiedlichen Herstellermarken in verschiedenen Preissegmenten herausgesucht haben, um euch somit eine möglichst große Auswahl zu bieten.Schwingschleifer

Bei dem Schwingschleifer handelt es sich um ein Schleifgerät, welches mittels kleinen und feinen Schwingungen unterschiedliche Materialien zuverlässig und sauber abschleifen kann. Bei diesem Gerät wird das Schleifpapier durch Klemmen oder Klett befestigt, was besonders komfortabel für den Nutzer ist. Je nachdem, um welches Modell es sich handelt, weist das Schleifgerät unterschiedliche Leistungsmerkmale und Eigenschaften sowie Funktionen auf, sodass diese ganz nach den eigenen und individuellen Anforderungen gekauft werden können. Ein klassischer Schwingschleifer hat in der Regel eine eckige Schleifplatte, welche, wie der Name bereits vermuten lässt, exzentrisch schwingt und somit für einen guten Abrieb auf dem Material sorgt.


Beliebte Schwingschleifer


12345
Makita BO3711J Makita Schwingschleifer BO4900VJ Metabo Schwingschleifer 611350000 Bosch Professional GSS 230 AVE Festool RTS 400 EQ-Plus
ModellMakita BO3711JMakita Schwingschleifer BO4900VJMetabo Schwingschleifer 611350000Bosch Professional GSS 230 AVEFestool RTS 400 EQ-Plus
Preis

ab 108,18 € 147,56 €

inkl. 19% MwSt.

ab 253,89 € 364,14 €

inkl. 19% MwSt.

228,48 €

inkl. 19% MwSt.

ab 275,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 391,46 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertung
HerstellerMakitaMakitaMetaboBoschFestool
Professional
Heimwerker
Nennaufnahmeleistung190 Watt330 Watt350 Watt300 Watt200 Watt
Schleifplatte93 x 185 mm115 x 229 mm92 x 184 mm92 x 182 mm80 x 130 mm
Drehzahlregelung
Schwingzahl8.000 – 22.000 min-14.000 - 11.000 min-18400 - 22000 /min ⁻¹16.000 – 22.000 min⁻¹6000-14000 min⁻¹
Schwingkreis2 mm2,6 mm2.2 mm2,4 mm2 mm
Gewicht1,6 kg2,7Kg2.5 kg2,4 Kg1,1Kg
Preis

ab 108,18 € 147,56 €

inkl. 19% MwSt.

ab 253,89 € 364,14 €

inkl. 19% MwSt.

228,48 €

inkl. 19% MwSt.

ab 275,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 391,46 €

inkl. 19% MwSt.
Details AnsehenDetails AnsehenDetails AnsehenDetails AnsehenDetails Ansehen

Wichtige Eigenschaften


Die Eigenschaften unterscheiden sich stark voneinander und sind natürlich abhängig von den unterschiedlichen Modellen. So gibt es starke Unterschiede in der Motorleistung, dem Abrieb, den einzelnen Funktionen, sowie in den Umdrehungen pro Minute. All diese Faktoren spielen eine enorm wichtige Rolle und sind ausschlaggebend für das Schleifergebnis sowie auf den Anwendungsbereich, ob es sich eher um ein Heimwerkermodell handelt oder ob das Produkt auch für den Profigebraucht genutzt werden kann.

Grobe Schleifarbeiten: Grobe Schleifarbeiten sind kein Problem. Aufgrund der Tatsache, dass die Schwingschleifer einen hohen Abrieb haben, können die unterschiedlichsten Materialien selbst am Anfang bearbeitet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Fußboden handelt, die Holzterrasse, den Zaun oder eine Tür, die neu lackiert werden soll, ein Schwingschleifer erledigt selbst die groben Schleifarbeiten mit einer angenehmen Leichtigkeit und in einer zufriedenstellenden Zeit. Durch die Eckige Form ist er auch für die Ecken und Kanten auf jeden Fall die richtige Wahl. Wichtig ist es natürlich, dass vor allem bei den groben Schleifarbeiten das richtige Schleifpapier ausgewählt wird.

 

Feine Schleifarbeiten: Neben dem Grobschliff sind auch die feinen Schleifarbeiten, der sogenannte Feinschliff, mit dem Schwingschleifer kein Problem. Wichtig ist es in diesem Fall, zu weicherem Schleifpapier zu greifen und nicht das grobe Papier zu verwenden.

Welche Eigenschaften sind wichtig?

Die unterschiedlichen Schwingschleifer haben natürlich verschiedene Leistungen und unterschiedliche Eigenschaften. In unserer Schwingschleifer Test Recherche haben wir vor allem festgestellt, dass die Eigenschaften, welche das Gerät aufweisen sollte, natürlich vor allem von den Anforderungen und Bedürfnissen des Käufers abhängig sind. Welche Arbeiten damit durchgeführt werden sollen und welche Eigenschaften besonders benötigt werden. Während einige Käufer bereits eine separate Poliermaschine besitzen und der Schwingschleifer diese Eigenschaft nicht mitbringen muss, legen wieder andere Interessenten vor allem auf diese zusätzliche Möglichkeit einen sehr hohen Wert. Das bezieht sich ebenfalls auf die Absaugfunktion, welche mittlerweile viele Schleifgeräte aufweisen. Diese ist vor allem dann toll, wenn die Schleifarbeiten im Haus stattfinden. Im Gegenzug brauchen Schwingschleifer, welcher nur draußen genutzt werden, keine solche Funktion.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

beim Kauf von einem Schwingschleifer spielen unterschiedliche Kriterien eine nicht zu unterschätzende Rolle und sollten dringend beachtet werden, damit der Schleifer schlussendlich auch die eigenen Anforderungen erfüllt. Bei unserer Schwingschleifer Test Recherche haben wir uns also nicht nur mit der Recherche der einzelnen Modelle beschäftigt, sondern ebenfalls einen praktischen Kaufratgeber zusammengetragen.

Die Leistung

Die individuelle Leistung des Motors spielt bei den einzelnen Schleifgeräten eine wichtige Rolle und sollte auf jeden Fall mit beachtet werde. Je höher die Leistung des Motors ist, desto höher ist in der Regel auch der Abrieb. Die einzelnen Schleifgeräte mit einer hohen Motorleistung arbeiten schneller und effizienter, sind jedoch oftmals auch schwerer im Eigengewicht. Wir empfehlen, die Schwingschleifer ab einer Leistung von 300 Watt in Betracht zu ziehen.

Umdrehungszahl

Auch die Umdrehungen pro Minute, sind wichtig und spiegeln die Schleifarbeiten wieder. Je größer die Schwingzahl ist, desto schneller können die Schleifarbeiten durchgeführt werden und desto höher ist der Abrieb. Die Umdrehungen pro Minute sind ebenfalls abhängig von der bereits erwähnten Leistung und liegen bei den besseren Motoren ebenfalls oftmals höher. Eine elektrische Drehzahlregelung ist hier ebenfalls sehr praktisch und bietet die Möglichkeit,  das Schleifen ganz individuell auf das zu schleifende Material anzupassen.

Scheibendurchmesser

Die Scheibendurchmesser variieren nach Schleifermodell oder Schleiferhersteller, sind jedoch nicht außer Acht zu lassen. So spielt der Scheibendurchmesser eine wichtige Rolle. Je nachdem, wie groß die zu schleifende Fläche ist, sollte auch die Scheibe dementsprechend angepasst werden. Da natürlich die Schleifflächen immer mal unterschiedlich groß sind, ist es nicht verkehrt, einen Schwingschleifer auszuwählen, welcher die Möglichkeit bietet, die Schleifscheibe auszuwechseln.

Welche Vorteile?

Schwingschleifer haben den Vorteil, dass sie durch die Form der Schwingscheibe bis in die kleinsten Ecken gelangen, während die runden Schleifteller hier oftmals überfordert sind. So ist kein weiteres Schleifgerät von Nöten. Auch die Schleifarbeiten am Rand sind einfacher und schneller durchzuführen als mit einem Exzenterschleifer.

Gibt es Zubehör?

Wie auch bei anderen Schleifgeräten gibt es immer wieder unterschiedliche Zubehörteile. Welche das sind, hängt jedoch vor allem vom Modell selbst ab. Handelt es sich dabei um ein Modell, dessen Schwingscheibe auswechselbar ist, so gibt es in Sachen Zubehör die einzelnen Scheiben in vielen verschiedenen Größen oder aber für polierfähige Modelle das dafür benötigte Zubehör. Auch die Staubabsaugung kann bei vielen Produkten extra hinzu bestellt werden.