Skip to main content

Kaufratgeber für Schleifmaschinen

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Schleifgerät für Sie und wissen nicht, wie Sie sich entscheiden sollen? Kein Wunder, denn das Angebot an unterschiedlichen Schleifgeräten ist groß, sodass es nicht immer einfach ist, den für sich passenden Schleifer zu finden. Die einzelnen Schleifgeräte sind für die unterschiedlichsten Schleifarbeiten geeignet, sodass es wichtig ist, im Vorfeld genau zu wissen, welche Arbeiten in Zukunft erledigt werden sollen.

Zurzeit umfasst unsere Datenbank 36 Schleifmaschinen
Exzenterschleifer: 13
Schwingschleifer: 12
Bandschleifer: 11
Deltaschleifer: 0

Schleifmaschinen

4549
05

Wann brauche ich eine Schleifmaschine

Schwingschleifer sind ideal für die unterschiedlichsten Nacharbeiten geeignet. Zum Beispiel dann, wenn vorher Materialien mit dem Bandschleifer bearbeitet wurden. Ecken, Winkel und Kanten sind dabei ebenfalls kein Problem. Der Schwingschleifer ist für gröbere Schleifarbeiten zu verwenden.
– >Weitere Infos über Schwingschleifer

Exzenterschleifer sind sowohl für feine als auch grobe Schleifarbeiten perfekt. Sie sind einfach zu bedienen und lassen sich nicht nur auf geraden, sondern auch durch Kurven sowie in rechte Winkel führen. Auch zum Polieren sind die meisten Exzenterschleifer geeignet. Dazu ist jedoch das benötigte Zubehör wichtig.
– > Weitere Infos über Exenterschleifer

Bandschleifer eignen sich für das Schleifen von großen Flächen, wie zum Beispiel für Tischplatten oder Türen. Sie arbeiten schnell, sauber und begeistern mit einem hohen Abrieb.

Deltaschleifer sind für die Schleifarbeiten in Ecken sowie schlecht erreichbare Stellen geeignet und lassen sich einfach führen. Durch das kraftvolle Arbeiten eignet er sich jedoch meistens nur für den ersten Schliff.

Weiter zum Ratgeber: Holz, Lack, Metall – was kann die Schleifmaschine alles?

Profesional oder Heimwerker

In unseren Berichten haben wir sowohl einige Profigeräte als auch Schleifer für Heimwerker unter die Lupe genommen und in den einzelnen Bewertungspunkten aufgelistet.

Auch wenn sich die Heimwerkergeräte nicht für den Profigebrauch bzw. den industriellen Gebrauch einigen, heißt es noch lange nicht, dass Heimwerker nicht auf die Profigeräte zurückgreifen können. Diese eignen sich ebenfalls für den privaten Gebrauch und leisten auch hier eine hervorragende Arbeit, sind jedoch in der Regel in der Anschaffung teurer als die anderen Produkte, was vor allem mit der höheren Leistung und den erweiterten Funktionen zusammenhängt.

So sind die Leistungen bezüglich des Motors bei den Profischleifern oftmals höher angesetzt, das damit zusammenhängt, dass größere Schleifarbeiten in einer kürzeren Zeit zu erledigen sind. Zudem weisen sie verschiedene Eigenschaften, wie zum Beispiel die Möglichkeit der Drehzahleinstellung auf und eignen sich für den täglichen Gebrauch.

Profigerät eignen sich somit nicht nur für den industriellen Gebrauch, sondern können auch für gelegentliche Arbeiten vom Heimwerker eingesetzt werden, während die einzelnen Heimwerkerartikel nicht zur gewerblichen und häufigen Nutzung ausgelegt sind.


Bewertung

Bei den einzelnen Produkten haben wir uns darauf konzentriert, herauszufinden, welche Kriterien für den Nutzer wichtig sind und haben diese genauer betrachtet. Heraus kamen die Handhabung, die Leistungsmerkmale sowie die individuelle Ausstattung der Geräte und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Des Weiteren haben wir für jedes Produkte Vor- und Nachteile herausgesucht und ein abschließendes Fazit verfasst.


Hersteller

Wir haben die Schleifmaschinen von unterschiedlichen Herstellermarken recherchiert. Dazu gehören neben Bosch und Festool auch Marken, wie zum Beispiel Makita, Metabo und AEG. Dabei haben die unterschiedlichen Marken verschiedene Funktionen, überzeugen jedoch mit einer guten Qualität und einer robusten Bauweise.