Skip to main content

Holz, Lack, Metall – was kann die Schleifmaschine alles?

Die Schleifmaschine ist ein echter Alleskönner. Innerhalb einer kurzen Zeit sind, je nach Modell, Oberflächen großflächig oder auch im Detail abgeschliffen. Dabei ist die Frage interessant, welches Material eigentlich alles geschliffen werden kann und welche Maschine die richtige Wahl darstellt.

Holz schleifen – mit diesen Schleifern ist es möglich

Besonders häufig wird die Schleifmaschine in die Hand genommen, um Holz zu schleifen. Sowohl grobe als auch feine Oberflächen können mit der praktischen Maschine den richtigen Schliff erhalten. Folgende Schleifmaschinen bieten sich für Oberflächen aus Holz an:

Der Exzenterschleifer
Der Exzenterschleifer ist optimal geeignet, um grobes Holz, gewölbte Flächen und besonders große Flächen zu bearbeiten. Er führt besonders synchrone Kreisbewegungen aus, was ein sehr feines Schleifbild ergibt.
Der Schwingschleifer
Beim Schwingschleifer geht es über besonders schwingende Bewegungen, die für ein schönes und feines Schleifbild beim Holz sorgen. Er ist daher besonders für große Flächen geeignet.
Der Bandschleifer
Der Bandschleifer kommt vor allem bei großen Flächen aus Holz zum Einsatz. Er arbeitet schnell und präzise.
Der Deltaschleifer
Mit dem Deltaschleifer können innenliegende Ecken beim Holz sehr gut abgeschliffen werden, da er eine spitze Form hat.

Metall schleifen – mit diesen Schleifern ist es möglich

Auch Metall kann durchaus mit einer Schleifmaschine bearbeitet werden. Einige Maschinen sind dafür besonders gut geeignet:

Der Bandschleifer
Auch bei Metall wird der Bandschleifer sehr gerne eingesetzt. Durch die Möglichkeit, verschiedene Schleifbänder zu nutzen, ist er besonders vielseitig.
Der Winkelschleifer
Der Winkelschleifer ist in Bezug auf Metall ein echter Allrounder, denn er kann grob rostige Flächen ebenso gut schleifen wie große Flächen, außenliegende Ecken, gewölbte Bereiche sowie Schweißnähte. Wer also öfter mit Metall arbeitet, der ist mit einem Winkelschleifer gut bedient.
Der Deltaschleifer
Auch beim Metall ist der Deltaschleifer eine sehr gute Wahl, vor allem für die innenliegenden Ecken. Wichtig ist es, das passende Schleifpapier auszuwählen.
Die Handschleifmittel
Handschleifmittel kommen bei Metall dann zum Einsatz, wenn äußere Kanten bearbeitet werden sollen.

Lack schleifen – mit diesen Schleifern ist es möglich

Wenn Lack geschliffen werden soll, dann ist es eine gute Wahl, zu einer Siliciumcarbid-Kornstreuung zu greifen. Diese kann verhindern, dass es zu einem verfrühten Zusetzen kommt. Ausgewählt werden folgende Schleifmaschinen:

Der Exzenterschleifer
Der Exzenterschleifer kann bei dickem Lack, großen und gewölbten Flächen zum Einsatz kommen.
Der Schwingschleifer
Ebenso wie beim Holz lassen sich auch beim Lack die großen Flächen sehr gut mit einem Schwingschleifer bearbeiten.
Der Deltaschleifer
Wenn innenliegende Ecken mit Lack abgeschliffen werden sollen, dann kann der Deltaschleifer eine sehr gute Wahl darstellen.

Es zeigt sich, dass für Holz, Metall und Lack oft dieselben Maschinen genutzt werden können. Je nach gewünschtem Ergebnis ist es lediglich notwendig, die Schleifblätter zu wechseln. Wenn Sie immer noch nicht wissen, welche Schleifmaschine Sie kaufen möchten, könnte Ihnen der Kaufratgeber weiterhelfen.

 


Ähnliche Beiträge